Ökonomie

Günstiger Preis bei Strom- und Wärmeverkauf

Strom aus Erdwärme ist heute noch teurer als andere erneuerbare Technologien. Durchschnittlich ist mit 35 Rappen pro Kilowattstunde zu rechnen. Allerdings ist die Bandbreite enorm. Anlagen mit günstigen Bedingungen können Strom für 18 Rappen produzieren, Anlagen mit wenig vorteilhaften Bedingungen produzieren für 61 Rappen. Vorteilhaft sind die Bedingungen dann, wenn der Untergrund bereits sehr gut bekannt ist und nicht allzu tief gebohrt werden muss.

Kann neben dem Strom auch die nicht für die Stromproduktion benötigte Restwärme verkauft werden – z.B. über ein Fernwärmenetz –, sinkt der Durchschnittspreis pro Kilowattstunde von 35 auf 14 Rappen. Zum Vergleich: Eine Kilowattstunde Strom aus Sonnenenergie kostet 23 Rappen, aus Biogas 10 und aus Windturbinen auf dem Land 20 Rappen.

Gestehungskosten von erneuerbaren Energien

Theoretische Berechnungen zeigen: Kann bei einem Tiefengeothermie-Projekt neben dem Strom auch die Wärme verkauft werden, sinkt der Duchschnittspreis pro Kilowattstunde markant. (Quelle: Hirschberg, Stefan / Wiemer, Stefan / Burgherr, Peter (Hrsg): Energy from the Earth. Deep Geothermal as a Resource for the Future? TA-Swiss, vdf, ETH Zürich, 2015, S. 155-182)