Tiefe Geothermie

Erfolg im Elsass

21.06.2016
Rittershoffen_2

Tiefengeothermie-Erfolg im Elsass! In Rittershoffen nördlich von Strassburg hat ein Tiefengeothermie-Kraftwerk seinen Betrieb aufgenommen. Es liefert Erdwärme für eine Stärkefabrik. Die französische Energie- und Umweltministerin Ségolène Royal freut sich über die Weltpremiere.

mehr
5. Internationaler Geothermie-Kongress 2016

Geothermie lohnt sich – auch wirtschaftlich

05.06.2016

Theoretische Berechnungen und Beispiele aus der Praxis zeigen: Geothermie-Kraftwerke schützen die Umwelt und bringen Geld. Aber: Geothermie-Kraftwerke sind nicht vom ersten Tag an Geldmaschinen. Um in die Gewinnzone zu kommen, braucht es etwas Zeit.

mehr
  • 5. Internationaler Geothermie-Kongress 2016

    Spannende Referate am 5. Internationalen Geothermie-Kongress 2016

    27.05.2016

    Der Internationale Geothermie-Kongress ist eine jährlich wiederkehrende Fachveranstaltung mit dem Ziel, das St. Galler Geothermie-Know-how mit anderen Städten im Vierländereck Deutschland–Österreich–Fürstentum Liechtenstein–Schweiz zuteilen und zu erweitern.

    mehr
  • Kanton Genf

    Vielversprechende Ergebnisse

    10.05.2016
    Genf

    Zwei Jahre Untersuchungsarbeit zeigen: 5 Zonen im Kanton Genf eignen sich für die mitteltiefe Geothermie. Zudem: Auch für die untiefe Geothermie sind die Voraussetzungen gut.

    mehr
  • Qualitätssicherung Erdwärmesonden

    Gute und vergleichbare Messgeräte

    20.04.2016

    Eine Studie von EnergieSchweiz zeigt: Die auf dem Markt erhältlichen Messgeräte zur Erfassung von Temperatur- und Bohrverlaufsmessung von Erdwärmesonden (EWS) produzieren verlässliche Daten und können als vergleichbar angesehen werden können.

    mehr
  • GeoTHERM 2016

    Multi-Riss-System = tieferes Erdbebenrisiko

    10.03.2016
    GeoTHERM_2016_Offenburg_D

    Mit dem Multi-Riss-System will Geo-Energie Suisse das Erdbebenrisiko bei Tiefengeothermie-Projekten minimieren. An der Fachmesse GeoTHERM erläuterte CEO Peter Meier das Prinzip.

    mehr